Serbska reja / Sorbian Folk Dance / Sorbisch/Wendische Folk Tänze

Sorbian what?

The Sorbs are a western Slavic indigenous minority living in the eastern part of Germany. The region is called Lusatia and is north of Dresden and south of Berlin, close to the Polish and Czech Republic borders. They have their own language(s), culture, customs, songs, dances and history. Check out Wikipedia for more background or contact us.

Serbska Reja is a colorful group of friends based in Leipzig, Saxony, but originating from the Sorbian Lausitz region, Germany, Bulgaria and the United States. We organize dance workshops, dance evenings and jam sessions in Leipzig, Lusatia and wherever we’re invited. We play and teach unique Sorbian circle dances, polonaise and turning dances – as well as common folk dances like waltz, mazurka and schottische. No previous knowledge is necessary. Please join us, with or without a partner.

Revitalization of Traditional Sorbian Dances

In the 19th and 20th century, when common European dances became fashionable, Sorbian regional dances lost their popularity. They survived in folklore programs however, but were changed and became more stylized and choreographed.

We want to bring these dances and dance music from the past and from the stage back to the community dance hall. For us, this is a constant learning process involving working with historic documentary material, our own creativity and searching for inspiration. Since the Sorbs have always lived with cultural change in an intriguing borderland, our dances and music are influenced and enriched as well by the diversity of today’s European dance culture.


Was für Sorben?

Die Sorben sind eine slawische autochthone Minderheit. Ihr offizielles Siedlungsgebiet liegt in der Lausitz im Osten Deutschlands, nahe der polnischen und tschechischen Grenze. Sie haben ihre eigene(n) Sprache(n), Kultur, Bräuche, Lieder, Tänze und Geschichte. Schaut auf wikipedia, oder schreibt uns für mehr Infos.

Wir veranstalten Tanzworkshops, Tanzabende und Sessions in Leipzig, der Lausitz und wo immer wir eingeladen werden. Wir spielen und lehren spezielle sorbische Kreis- Polonaise- und Drehertänze, als auch heute in der Folk Szene übliche Tänze, wie Walzer, Mazurka, Schottisch. Keine Vorkenntnisse nötig, kein(e) Partner(in) nötig.

Revitalisierung traditioneller sorbischer Tänze

Während man auf den Dörfern der Lausitz der aktuellen europäischen Tanzmode folgte, wurden sorbische regionale Tänze seit dem 19 und 20. Jahrhundert immer seltener gepflegt. Sie lebten vor allem in Folkloreprogrammen weiter, wurden stilisiert, verändert und für die Bühne choreographiert.

Wir wollen diese Tänze und Tanzmusik aus der Vergangenheit und von der Bühne wieder zurück auf den ebenen Tanzboden bringen – für uns ein ständiger Lernprozess zwischen Quellenarbeit, eigener Kreativität und Inspirationssuche. Denn so wie die Sorben immer im kulturellen Wandel dieser spannenden Grenzregion lebten und sich veränderten, so sind auch unsere sorbischen Tänze und Musik beeinflusst und bereichert von der Vielseitigkeit europäischer Tanzkultur.

für mehr Information über unser Projekt, klickt hier.

—-

Um auf die Mailliste gesetzt zu werden, schreibt an:

gregor.kliem@googlemail.com


img_4487

from left to right

Beth Fogleman – guitar, dances

Robin Bruck – fiddle, ocarina, tarakwa (shawm)

Gregor Kliem – nyckelharpa by Johanna Isselstein, voice, dances

Jan Thiessen – accordion, tin whistle, recorder, voice

Clemens Isensee – accordion, voice

Marion Quitz – fiddle, guitar, voice

Fabian Jacobs – double bass, cello

+ Georgi Marinov – dances